Barf-Frischfleisch

Bitte suchen Sie einen Therapeuten auf, wenn Sie auch nur einige wenige Verändungen bei Ihrem Tier feststellen! Ihr behandelnder Tierheilpraktiker/Tierarzt  wird die Situation dementsprechend einschätzen können!

Schmerz = Warnsignal

erkennbar Allgemein, im Verhalten, motorische Unruhe:

  • bedrückt, ruhiger, träger

  • bleibt das Tier beim Spaziergang zurück?

  • hat Hündin Probleme in der Hocke?

  • lahmt Hund zeitweise oder schont Bein?

  • plötzliche Inkontinenz, hinterlässt ihr Tier kleinere Pfützen in der Wohnung?

  • hat der Rüde plötzlich Schwierigkeiten das Bein zu heben?

  • mag nicht mehr spielen

  • plötzliches Angst-Meideverhalten...

  • kein Interesse an der Umwelt

  • unruhig, zittert anfallsweise oder länger anhaltend

  • versteckt sich

  • kann plötzlich nicht aufstehen oder kann nur noch im Liegen trinken...

süße Trixi

  • hechelt häufiger

  • Überempfindlichkeit bei Berührungen, Zuckungen...

  • leckt an Gliedmaßen...ect, benagt, beißt sich an Beine auffällig bis blutig...

  • läuft hin und her

  • springt nicht mehr wie früher

  • bleibt an den Treppen stehen oder geht nur zögernd auf/ab

  • kommt schlecht aus Platz/Sitz hoch, läuft sich erst ein...

  • mag nicht mehr gern Gassi gehen

  • schläft viel-zu ruhig

  • hyperaktiv

  • plötzlich gereizt, aggressiv, gibt Laut, schnappt bei Berührung

  • Fellveränderungen

  • Gewichtsverlust

  • Infektanfälligkeit

    (in Nebennieren wird durch Schmerzen und Stress vermehrt Cortisol gebildet. Dieses Hormon hemmt u.a. die Wundheilung und das Immunsystem, so dass es vermehrt zu Infektionserkrankungen kommen kann.)

erkennbar in der Körperhaltung:

  • veränderte Körperhaltung/gekrümmter Rücken

  • eingeschränkte Beweglichkeit

  • Lahmheiten

  • Verspannungen

süße verspielte Pia

erkennbar in der Muskulatur:

  • Muskelatrophie

  • Muskelverhärtungen

  • zittern

erkennbar bei Untersuchung:

  • weicht aus

  • schaut hinter

  • verstärkte Reaktion

  • zittern

  • lecken...

  • zucken

  • jaulen

  • schreit auf

  • knurrt, beißt rum...

erkennbar in der Futteraufnahme:

  • verminderter Appetit

  • Appetitlosigkeit

  • Erbrechen

  • Durchfall

  • Verstopfung-Darmlähmung...

erkennbar bei der Atmung/Herz-Kreislaufsystem:

  • flache, schnelle Atmung möglich

  • erhöhte Herzfrequenz, Herzrasen & Blutdruckanstieg möglich

  • tiefe Atemzüge in Ruhe bemerkbar


Schmerztherapie-Konzept:  

(wird individuell auf Ihr Tier abgestimmt!)

  • Haltungsoptimierung

  • Phytotherapie

  • Homöopathie

  • Mykotherapie

  • Physiotherapeutische aktive Bewegungs-Übungen

  • Ernährungsoptimierung/Nährstoffaufnahme

  • Lasertherapie

  • therapeutischer Ultraschall

  • Reizstromtherapie

  • Magnetfeldtherapie

liebevolle Erinnerung liebe kleine Trixi

Ihr Tierheilpraktiker wird für Ihre Fellnase nach eingehender Anamnese, Untersuchung, Tests einen kombinierten Therapieplan erstellen und behandelt Ihren Hund ganzheitlich individuell und umfassend.